Plattformökonomie und Künstliche Intelligenz in Industrieunternehmen im Kontext ERP - Lineup auf topsoft

Plattformökonomie und Künstliche Intelligenz in Industrieunternehmen im Kontext ERP

Aufzeigen der Möglichkeiten wie Unternehmen Plattformen und Künstliche Intelligenz am Besten nutzen können und welche Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz es dabei gibt.

Plattformen und künstliche Intelligenz – darüber sprechen heute alle, wenn es um Digitalisierung geht. Kunden verlangen nach immer individuelleren Produkten und vergleichen, teilweise weltweit, Angebote immer genauer. Neue Player mit neuen Konzepten schalten sich zwischen die Anbieter und ihre bisherigen Kunden. Unternehmen stehen daher vor zwei großen Herausforderungen: die Nähe zum Kunden zu behalten und sich im Wettbewerb zu behaupten. Welche Möglichkeiten bieten Plattformen und künstliche Intelligenz dabei und wie lassen sie sich am besten nutzen? Der Vortrag beginnt mit einer Einführung rund um die künstliche Intelligenz. Er gibt einen Überblick über ihre Einsatzmöglichkeiten in Unternehmen und zeigt detailliert die zukünftigen Einflüsse der künstlichen Intelligenz auf ERP-Systeme auf.

Referat an der topsoft Fachmesse

Datum: Mittwoch, 28. August 2019
Zeit: 16:45 Uhr
in der Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach

Treffen Sie den Referenten zu einem vertiefenden Gespräch nach dem Referat in der Experten-Lounge.

Michael Finkler

Michael Finkler verantwortet das Business Development der proALPHA Gruppe und ist Mitglied der Konzerngeschäftsleitung. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen auch die Kooperationen mit führenden Forschungsinstitutionen und Verbänden. Hier engagiert er sich für die Entwicklung praxistauglicher Industrie-4.0-Lösungen, unter anderem als Vorstandsmitglied des VDMA Fachbereich Software und Digitalisierung, des VDMA Landesverband Mitte und des Bitkom Arbeitskreis ERP, sowie als Mitglied des Forschungsbeirats des FIR e.V. an der RWTH Aachen. Seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich Michael Finkler mit Organisationsberatung und Einführung von ERP-Systemen in mittelständischen Unternehmen. Als Gründer und Vorstandsvorsitzender der ALPHA Business Solutions AG hat er seit 1994 die Einführung und Betreuung von mehr als 350 ERP-Projekten begleitet. Zuvor sammelte er als Projektleiter und Leiter der ERP-Beratung bei Hewlett-Packard umfangreiche praktische Erfahrungen durch die Arbeit an zahlreichen Projekten mit unterschiedlichen IT-Systemen. „In zahlreichen Pilot- und Forschungsprojekten zu Industrie 4.0 erarbeitet proALPHA praktikable Lösungen für den Mittelstand. Das ERP-System fungiert dabei als Schaltzentrale, sodass alle Systeme Hand in Hand arbeiten.“

Über proALPHA

Die proALPHA Gruppe ist in Deutschland, Österreich, Schweiz der drittgrößte Anbieter für ERP für mittelständische Unternehmen in Fertigung und Handel. Seit über 25 Jahren bietet proALPHA eine leistungsstarke ERP-Lösung, Consulting, Service sowie Schulungs- und Wartungsleistungen aus einer Hand. Die flexible und skalierbare ERP-Komplettlösung proALPHA steuert mit ihrem breiten Funktionsspektrum sämtliche Prozesse entlang der Wertschöpfungskette. Davon profitieren über 2.000 mittelständische Kunden verschiedenster Branchen und in 50 Ländern  – etwa aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektronik- und Hightech-Industrie, der Metallbe- und -verarbeitung, der Kunststoffindustrie, dem Großhandel sowie Automobilzulieferer. 

Mit weltweit 26 Niederlassungen und zertifizierten Partnern sowie über 1.000 Mitarbeitern sorgt das wachstumsstarke Unternehmen für Kundennähe. Circa 250 Entwickler arbeiten an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Lösung. Dafür wurde proALPHA bereits achtmal als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen ausgezeichnet. Zur Innovation tragen auch Kooperationen mit namhaften Forschungseinrichtungen wie Fraunhofer, RWTH Aachen, Smart Electronic Factory und SmartFactoryKL bei. Zahlreiche Sprach- und Landesversionen machen den deutschen ERP-Anbieter zum interessanten Partner für international agierende Unternehmen. 

 

Haben Sie Ihr Gratis-Ticket für die topsoft Fachmesse schon?

Registrieren Sie sich jetzt - an der Tageskasse kostet das Tagesticket CHF 25.00 pro Person.

Mit dem topsoft Ticket können Sie auch die Ausstellungen der Umwelt Arena kostenlos besuchen!