7 Erfahrungen die Sie aus unseren S/4HANA Migrationsprojekten mitnehmen können

Der SAP Release-Planung folgend muss bis 2025 jede bestehende SAP ERP Lösung auf S/4HANA migriert werden. Nutzen sie den Vorsprung unserer Erfahrung und gestalten Sie diese Systemtransformation so unkompliziert, sicher und ressourcenschonend wie möglich.

AGILITA bietet Ihnen mit einer individuellen Roadmap die Möglichkeit die SAP S/4HANA Transformation mit allen notwendigen Schritten zu planen, damit Ihr Projekt ein Erfolg wird.

Profitieren Sie von unserer Best Practice bereits durchgeführter S/4HANA Migrationen und S/4HANA Einführungen. Unterstützt werden sowohl Greenfield als auch Brownfield Ansätze.

 

1. S/4HANA Readiness Check von SAP – warum es mehr braucht

Das Eintrittsticket in die Digitale Transformation: S/4HANA Roadmap.

Eins ist klar, nur der technische gratis Check auf Ihrem SAP System bringt Sie nicht in die Lage über Machbarkeit, Aufwand und Vorgehensweise zu entscheiden.

Daher erarbeiten wir für Sie eine Roadmap die es in sich hat. Der S/4HANA Readiness Check gibt Ihnen einen Überblick über S/4HANA und die zugrundeliegende Systemarchitektur. Unser Team erstellt anhand der  «Simplification List» und dem «Compatibility Scope» eine Handlungsempfehlung pro Item. Weiter profitieren Sie von einer Einführung in das Thema SAP Fiori (SAP Fiori Launchpad) und die S/4HANA SAP Best Practices.

Das Ergebnis ist ein Projektplan für die Migration auf S/4HANA mit den Handlungsfeldern (mögliche kleinere Projekte die vorab abgearbeitet werden können) sowie einer Budgetplanung. Handlungsfelder für Prozessoptimierungen sowie die Optimierungspotenziale durch Nutzung der neuen Technologien bzw. der Rückführung in Standardfunktionen (BPML Definition) werden dabei kritisch durchleuchtet um die Szenarien Greenfield und Brownfield sauber beurteilen zu können. Sie erhalten sowohl eine grobe Übersicht der System- und Applikationsarchitektur als auch Zugang zu den Ergebnissen des ERP-System Scan (HTML-Zugang). 

 

 

2. Vorbereitung ist die halbe Miete – Customer Code muss nicht warten

S/4HANA Migration – Vorbereitung ist die halbe Miete.

Ein wichtiges Handlungsfeld, dass vor dem Migrationsprojekt abgearbeitet werden sollte ist das Entfernen von unnötigem benutzerdefiniertem Code.

Laut einem Bericht von IDC haben 40% der Unternehmen Bedenken, dass die Schlüsselherausforderung bei einer Migration nach SAP S/4HANA die Migration

des benutzerdefinierten Codes sein wird.

Daher sollten sie die Zeit und Chance vor der Umstellung als eine Möglichkeit zur Vereinfachung der vorhandenen Systeme und deren Erweiterungen und Modifikationen nutzen.

Wir finden für Sie die kritischen Stellen und helfen Ihnen den vorhandenen benutzerdefinierten ABAP-Code in SAP ERP zu überprüfen.

Ziel ist es, den nicht notwendigen benutzerdefinierten Code zu entfernen, um Aufwände einzusparen.

 

3. Neue Strukturen braucht es – der Zentrale Geschäftspartner als Lösung vorab

Der Zentrale Geschäftspartner als Lösung vorab zu ihrer S/4HANA Migration.

Der Umstieg auf SAP S/4HANA erfordert in bestehenden SAP Systemen einiges an Vorbereitung. Um die Migration erfolgreich zu gestalten, sollten sie sich frühzeitig mit den Voraussetzungen beschäftigen. Ein weiteres Handlungsfeld, welches frühzeitig angegangen werden kann ist der Zentrale Geschäftspartner. Denn ein wesentlicher Teil ist die Umstellung auf den Zentralen Geschäftspartner als alternativlose Ablösung des klassischen Debitors und Kreditors.

Vertrauen Sie auf unsere jahrelange Erfahrung in dieser Funktionalität aus Branchenlösungen die diese Funktion schon immer hatten. Wir helfen ihnen, dass Sie diese Funktion nicht nur technisch umsetzen, sondern dass die Datenqualität ab der Migration auch stimmt.

Diese Lösung kann bereits vorab in der Business Suite erfolgen und wertvolle Zeit bei einer späteren Umstellung sparen.

 

4. Der Projektplan – kürzer als gedacht

Ihre S/4HANA Migration – kürzer als gedacht!

Wurden alle Vorbereitungen getroffen und gibt es ein zentrales ERP, das gut strukturiert sowie sauber aufgebaut ist und in dem sich keine Inkonsistenzen befinden, geht die Migration dann sehr schnell und einfach. Die Zeitplanung für den Weg zu SAP S/4HANA ist kundenindividuell und bewegt sie zwischen 6 und 9 Monaten.

Wer nicht sofort mit allen Konsequenzen auf SAP S/4HANA umsteigen möchte, kann die Veränderung für sein Unternehmen durch ein zweistufiges Verfahren ein wenig sanfter angehen. Hier wird zunächst auf die SAP Business Suite on HANA umgestellt. Damit ändert sich erst einmal nur die Datenbank – für die Endanwender bleibt also vorerst alles beim Alten, abgesehen von einer deutlichen Steigerung der Geschwindigkeit. Der zweite Schritt, also die Umstellung auf SAP S/4HANA, kann dann etwas zeitversetzt in einem nachgelagerten Projekt stattfinden.

 

 

5. Die Konversion oder der sichere Weg zum Digital Core

Die S/4HANA Migration – Ihr sicherer Weg zum Digital Core.

Fest steht, mit dieser Migration ist der Weg frei für Ihre neue, digitale ERP Lösung der SAP. Mit dem Ziel Ihr Unternehmen in der digitalen Transformation zu unterstützen, bieten sich folgende Vorteile dieser neuen ERP Generation unmittelbar.

Sie stärken die Kompetenz Ihrer Fachanwender mit Live-Informationen – mit Grafik und Transaktion – aus allen Bereichen Ihres Unternehmens für sofortiges Handeln und Reagieren auf veränderte Bedingungen. Sie erhöhen die Transparenz Ihrer digitalen Lieferkette und gewinnen mehr Agilität, indem Sie die Technologie des maschinellen Lernens für Ihre Logistik, Ihre Fertigung und das Anlagenmanagement nutzen.

Die neue Oberfläche FIORI, die sie wahlweise nutzen können, eröffnet Ihnen eine neuen Applikationszugang: mobil, reduziert, modern und ohne grossen Schulungsaufwand nutzbar.

 

6. Die Cloud-Strategie als Abfallprodukt

Was eine S/4HANA Migration mit Ihrer Cloud Strategie zu tun hat.

Cloud-Lösungen sind seit einigen Jahren in allen Bereichen auf dem Vormarsch, haben sie doch einige Vorteile. Zu diesen gehört beispielsweise, dass Sie keine eigene IT-Infrastruktur benötigen, um ein System zu betreiben. Folgerichtig bietet SAP für S/4HANA natürlich auch eine Cloud-Version an. Allerdings muss man prüfen, ob die Cloud für Sie in diesem Fall tatsächlich eine Alternative ist. Diese unterscheidet sich in wichtigen Punkten grundlegend von der On-Premise-Version.

In der Public Cloud-Lösung stehen Ihnen nur die Funktionalitäten in den Geschäftsprozessen zur Verfügung, die SAP in der Standardversion des Systems anbietet, zusätzliche Entwicklungen passieren auf der SAP Cloud Platform.

Mit diesem Wissen und dem weiteren Cloud Produkt Portfolio der SAP kann im Zuge einer S/4HANA Transformation auch eine Cloud Strategie erarbeitet werden auf der man mit Hilfe einer Roadmap die Transformation der nächsten Jahre plant.

 

7. Nutzen Sie Erfahrungen und Best Practice Ansätze

Mit AGILITA dem Partner Ihres Vertrauens bringen Sie Sicherheit und Innovation auf einen Nenner.

Für Sie entwickeln wir den individuellen Weg in die S/4HANA Welt. Wir berücksichtigen Ihre heutige Lösung genauso wie die neuen Möglichkeiten der SAP.

Mit unserem Readiness Check sind Sie sicher wie Sie vorgehen müssen und erkennen wie schnell Sie zum Ziel kommen.

Planungssicherheit und ressourcenschonendes Projektvorgehen sind die Maxime für uns. Wenn wir das gemeinsam angehen, dann wird auch Ihr SAP S/4HANA Migrationsprojekt zum Erfolg!

Profitieren Sie von unseren Referenzen in der S/4HANA Migration, S/4HANA Einführung und von unserer über 6 jährigen SAP ERP Cloud Erfahrung.

 

 

 

Kontakt:

AGILITA AG | Althardstrasse 80 | 8105 Regensdorf-Watt | +41 44 842 74 11

AGILITA AG auf der topsoft Marktübersicht