Bestnoten für den neuen Standort der Schweizer IT-Fachmesse topsoft - News auf topsoft

Bestnoten für den neuen Standort der Schweizer IT-Fachmesse topsoft

Unsere Medienmitteilung vom 30.8.19

Die topsoft zählt inzwischen zu den ältesten IT-Fachmessen Europas. Trotzdem stand dieses Jahr eine Premiere auf dem Programm. Der neue Standort in der Umwelt Arena Schweiz hat die Feuertaufe bestanden. Aussteller und Organisatoren verteilen Bestnoten. Zufriedene Gesichter auch bei den rund 2000 Besuchern. Der zweitägige Event mit klarem Fokus auf Digital Business überzeugte auf der ganzen Linie.





 

Erwartungsgemäss erwiesen sich die verschiedenen Showcases der Messe als wahre Publikumsmagnete. Hier liess sich die Digitalisierung spielerisch oder in Form von Modellanlagen konkret erleben. Im Vordergrund standen aktuelle Anwendung für Fertigung, Logistik, Handel, Datenmanagement und vieles mehr. Insgesamt präsentierten die 100 Aussteller aus allen IT-Bereichen einen eindrücklichen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten der Digitalisierung für KMU.

Umwelt Arena als idealer Messestandort

Ökologisch vorbildlich und ausgerüstet mit innovativer Technologie bot die Umwelt Arena den idealen Hintergrund für die IT-Messe topsoft. Das flexible Raumangebot ermöglichte es, parallel zum Ausstellungsbereich an beiden Messetagen ein umfassendes Rahmenprogramm in Form von Referaten und Workshops anzubieten. «Aussteller und Besucher, aber auch wir als Veranstalter, fühlten uns in der Umwelt Arena ausgesprochen wohl. Dass wir auch im 2020 wieder hier sein werden, ist ohne Zweifel», erklärt Messeleiter Cyrill Schmid.

Referate fanden grossen Anklang

Sehr erfreut zeigten sich die Veranstalter über den grossen Anklang der Fachreferate und Workshops. Die Vorträge waren sehr gut besucht, was nicht zuletzt dem hochwertigen Programm und der professionellen Moderation zu verdanken war. Themen wie New Work, digitale Ethik, Künstliche Intelligenz und vieles mehr stellten die Messebesucher vor die Qual der Wahl. Hinzu kamen kostenlose, einstündige Workshops mit renommierten Experten, welche den Teilnehmenden aktuelles Wissen und konkrete Handlungsempfehlungen vermittelten.

Positives Fazit der topsoft-Macher

«Besonders aufgefallen ist uns dieses Jahr die hohe Qualität der Aussteller und Angebote. Schon im Vorfeld haben wir das grosse Engagement gespürt. Die Motivation hat sich auf die ganze Messe übertragen. Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr», so die positive Bilanz der topsoft-Macher. In der Zwischenzeit wird an weiteren Formaten getüftelt, welche den Besuchernutzen steigern und gleichzeitig das digitale Potenzial noch besser erlebbar machen sollen. Die nächste topsoft Messe ist für den August 2020 geplant.

 

Fotos by Andrea Jerger

Click to download full size.