topsoft-Blid2_3Auf der E-Commerce-Bühne herrscht ein immenses Gedränge. Händler, Produzenten und Dienstleiter sind mit grosser Angebotsvielfalt vertreten und drängen sich ins Rampenlicht, um Kunden und Konsumenten mit ihrer Darbietung zu beeindrucken.

Dieses Publikum wird immer anspruchsvoller, und es ist kein einfaches Unterfangen, sich als Anbieter den Platz auf dieser Bühne zu sichern und gleichzeitig die erwartete Wertschöpfung zu erzielen. «Ich stelle in meiner täglichen Arbeit fest, dass die grosse Mehrheit aller Unternehmen endgültig erkannt hat, das Internet als zusätzlichen Absatzkanal einzusetzen, egal in welcher Branche sie tätig sind. Wenn der Entscheid für einen Webshop einmal getroffen ist, muss die Idee unglaublich schnell umgesetzt werden – meistens zu schnell», meint Roland Kurmann, Entwicklungsverantwortlicher für den OpaccEnterpriseShop.

 

Wahl der Software entscheidend

Ein WebShop muss in erster Linie unkompliziert sein, für die Benutzer, aber auch für Betreiber. Neuste Untersuchungen zeigen zudem, dass Schweizer Onlinekunden ein umfassendes, stets aktuelles Sortiment sowie verlässlichen Service und Problemlösung verlangen. Diese Anforderungen potenzieller Kunden müssen die Wahl der Software für den Webshop beeinflussen. Die Erfahrung zeigt, dass eine tragfähige Lösung, die auf die Ansprüche der Kunden abgestimmt ist, nur mit einem Shop-System erreicht werden kann, das sich die Daten der internen Unternehmenssoftware direkt zunutze macht. Ein Beispiel aus der Praxis: Ein Unternehmen pflegt seinen Artikelstamm im ERP; es werden Mengenrabatte, Lagerbestand, Artikelmerkmale, nächste Lagereingänge oder spezielle Kundengruppen geführt. Der OpaccEnterpriseShop verwendet genau diese Datenbasis und präsentiert die Daten in Echtzeit im WebShop. Dieser wird somit zur unkomplizierten Eingabemaske, die der Internetkunde selbst benutzt. Selbstverständlich werden nicht alle Daten aus dem ERP im WebShop offengelegt – lediglich Informationen, die der Kunde erwartet und die seine Kaufentscheidung beeinflussen können.

Innovative Produkte, innovativer Webshop

Die Opacc Software AG bietet eine Standardlösung, die diesen Ansprüchen mehr als gerecht wird. Der OpaccEnterpriseShop hat schon zahlreichen Unternehmen zu einem erfolgreichen Auftritt auf der E-Commerce-Bühne verholfen. Eines davon ist die Trisa Electronics AG, die mit grossem Erfolg erstklassige Produkte produziert, die auf innovativer Technik in modernstem Design basieren. Seit 1993 lässt sich das Unternehmen dabei vom Opacc ERP-System unterstützen; im Aussendienst kommt Opacc WebCRM zum Einsatz. Diese IT-Infrastruktur wurde im Februar 2013 um den Trisa-Electronics- WebShop erweitert, dessen digitale Infrastruktur durch den Opacc EnterpriseShop gewährleistet wird. Der OpaccEnterpriseShop passt perfekt zu den im digitalen Laden angebotenen Produkten: Auch er bietet Qualität, Innovation und modernstes Design. Ein anderes Beispiel für die erfolgreiche Anwendung des Opacc EnterpriseShops ist wine-insider.ch, wo in einem gepflegten virtuellen Shop auserlesene Weine zu guten Preisen angeboten werden, die nicht überall zu kaufen sind. Gebaut ist der virtuelle Weinladen nach der neusten Web-Technologie und ist deshalb auf einfache Weise und ohne HTML-Kenntnisse im OpaccERP bewirtschaftbar. Das ist wichtig für den Betreiber. Für den Kunden ist wichtig, dass er in diesem virtuellen Weinladen nicht nur die guten Tropfen, sondern auch die dazugehörigen Informationen haben kann: Die Weine im Angebot werden systematisch erklärt und vorgestellt.

Vom Unternehmen ins Internet

Ist die E-Commerce-Grundstruktur einmal festgelegt und die Webshop-Software entsprechend gewählt, geht es darum, Kunden anzusprechen. Eines der populärsten Stichworte dazu heisst «Social Commerce». Hier kommen die Vorzüge der E-Commerce-Lösung des OpaccEnterpriseShops voll zum Tragen. Via WebServices können nämlich ausgewählte Informationen direkt an beliebige Onlinekanäle weitergegeben werden. Doch Social Commerce passiert nicht nur auf den Websites der Social Networks. Als Anbieter geht es darum, die User dazu zu bewegen, durch den Austausch von Informationen Umsätze zu generieren. Anbieter, die ihre Kunden dazu bringen, ihre Erfahrungen weiterzugeben, haben den wichtigsten Schritt im Social-Commerce schon getan. Der OpaccEnterpriseShop unterstützt diese Bestrebungen und bietet exzellente Voraussetzungen für den zukunftsfähigen E-Commerce. Natürlich ist es nicht nur die Enterprise Software-Familie Opacc, die das Unternehmen Opacc so erfolgreich macht. Von der Lösungsfindung bis zur erfolgreichen Einführung und der fortlaufenden Optimierung bietet Opacc als Schweizer Kompetenzträger alles aus einer Hand. Die E-Commerce-Lösungen von Opacc halten auch nach Jahren der Einführung mit den neusten Trends und Veränderungen mit. Zum Angebot gehört nicht nur der OpaccEnterpriseShop, sondern auch die mehrfach ausgezeichnete Enterprise Software OpaccERP für höchste Ansprüche sowie ein CRM- und Mobile-Client. Es liegt auf der Hand, dass diese Produkte optimal aufeinander abgestimmt sind, und dass das Konzept der zentralen Funktions- und Datenbasis durchgängig implementiert ist.

Besuchen Sie Opacc an der topsoft. Stand 33. Das Messe-Ticket erhalten Sie von Opacc kostenlos.

Weitere Informationen:
Kontakt: Urs P. Amrein | Industriestrasse 13 | 6010 Kriens |
Tel 041 349 51 00 | marketing@opacc.ch |

www.opacc.ch