+41 41 467 34 20

Digital Transformation: Daten übersichtlich strukturiert und blitzschnell analysiert

Ein effizientes Prozessmanagement ist entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen und eine wichtige Voraussetzung, um langfristig im Wettbewerb zu bestehen. Deshalb lohnt sich die Investition in ein ECM-System wie etwa ELO als zentrale Informations- und Wissensplattform. Die neue Version 11 der ELO ECM Suite hat eine deutliche Performance-Steigerung erfahren und verfügt neu unter anderem über ein Analyse-Tool zur Auswertung grosser Datenmengen.

 

Die Digitalisierung von Geschäftsdokumenten, Kundendaten und Belegen hat in vielen Unternehmen bereits Einzug gehalten. Auch immer mehr KMUs setzen auf die Vorteile digitaler Archive: die Suche nach Dokumenten dauert nur einen Mausklick, die rechtssichere Ablage ist gewährleistet und das platzraubende physische Papierarchiv wird obsolet. Auf Software-Ebene braucht es dafür ein Dokumenten-Management-System (DMS).

Moderne Softwarelösungen können aber viel mehr als digitale Dokumente archivieren und verwalten. Aus diesem Grund spricht man heute eher von Enterprise-Content-Management (ECM). Mit verschiedenen Tools entwickeln sich diese Systeme zum eigentlichen Dreh- und Angelpunkt automatisierter Abläufe im Unternehmen und machen es fit für die digitale Transformation.

System- und abteilungsübergreifend

„Moderne ECM-Systeme lassen sich über eine serviceorientierte Architektur flexibel in eine Vielzahl von
Geschäftsanwendungen, wie etwa das Enterprise Resource Planning (ERP), integrieren“, weiss Helmar
Steinmann, Niederlassungsleiter der ELO Digital Office CH AG. Standardisierte Geschäftsprozesse, etwa bei der Auftragsabwicklung oder im Bestellwesen, können so in einer zentralen Plattform transparent abgebildet, optimiert und automatisch gesteuert werden. Zudem sichern sie abteilungsübergreifend den  Kommunikationsfluss und vereinfachen die Zusammenarbeit von Teams. Damit bleibt den Mitarbeitenden mehr Zeit fürs Wesentliche und sie sind stets über alles Aktuelle im Unternehmen informiert.

Bedarfsgerechte Wahl

Der Markt bietet eine Vielzahl an ERP-Systemen, welche die Geschäftsprozesse modellieren und automatisieren. Auch diverse branchenspezifische Lösungen sind erhältlich. Komplexe Systeme sind darüber hinaus häufig in Anwendungsmodule unterteilt, die nach Bedarf miteinander kombiniert
werden können.

Entsprechend schwierig gestaltet sich die Wahl einer passenden Lösung. Entscheidend bei der Evaluation
sind die einzelnen Prozessschritte der Geschäftsabläufe, die Regelung des Teamworks sowie die bereits vorhandene IT-Infrastruktur. Daraus lässt sich ableiten, was Software und Applikationen für ein perfektes Zusammenspiel leisten müssen.

Sekundenschnelle Analyse mit ELO Analytics

Die aktuelle Version 11 des Basissystems ELOprofessional wartet mit einer Vielzahl an technologischen
Neuerungen auf. Etwa die Komponente ELO Analytics als Standardfunktion. ELO Analytics bereitet umständlichen Auswertungen grosser Datenmengen ein Ende. „Umfangreiche Informationen aus Datenbanken, E-Mails, Prozesszuständen oder Dateien können binnen Sekunden analysiert und in einem leicht zu bedienenden Cockpit auf vielfältige Weise visualisiert werden. So kann man sich zum Beispiel  Projektfortschritt, Auftrags-, Rechnungs- sowie Reklamationseingänge in Echtzeit anzeigen lassen“, erklärt
Steinmann.


Mehr Informationen:
www.elo.swiss

 


Autor:


Helmar Steinmann
ist Niederlassungsleiter der ELO Digital Office CH AG

 

 

 

ELO Digital Office CH AG 

ELO Digital Office CH AG
Industriestrasse 50b 
8304 Wallisellen 

Tel.: +41 43 544 39 00 
info@elo.swiss