Polizei gegen Cybercrime zeigt Präsenz auf der topsoft 2018 - News auf topsoft

Polizei gegen Cybercrime zeigt Präsenz auf der topsoft 2018

Die Kriminalität im Internet, der sogenannte Cybercrime, nimmt stets zu. Ob Angriffe, um Systeme lahm zu legen, Blocker, die Lösegeld fordern oder auch die altbekannten Viren und Trojaner sind eine ständige Bedrohung. Viele denken, ach, da sind nur die Grossen davon betroffen, warum sollte die mich als KMU ins Visier nehmen? Doch das ist ein Trugschluss, der sehr teuer werden kann.

 

 

Ganz im Gegenteil: Den Internet-Ganoven ist klar, dass besonders KMU es mit der Cyber-Sicherheit oft nicht so genau nehmen. Deshalb ist ein Angriff dann besonders einfach und/oder erfolgversprechend. Denn wenn z.B. kein aktuelles Back-up der Daten vorhanden ist, ist ein Unternehmen viel eher bereit, Lösegeld zu bezahlen.

Polizei klärt auf

Deshalb hat sich die Abteilung Cybercrime der Kantonspolizei Zürich dazu entschlossen, mit einem Stand auf der Fachmesse topsoft präsent zu sein.

Informieren Sie sich direkt bei den Fachpersonen über die verschiedenen Gefahren und Risiken der Cyber-Kriminalität, sehen Sie auf einem Monitor, wie die aktuelle Situation betreffend der Angriffe auf Netzwerke ist und machen Sie bei einem kleinen Wettbewerb mit.

Es lohnt sich ganz besonders auch für KMU, dieser Problematik seine Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Kommen Sie vorbei auf der topsoft Fachmesse, Stand 15a

28./29. August 2018, Messe Zürich

 

Kantonspolizei Zürich

Cybercrime
Digitale Ermittlungen
Kasernenstrasse 49
8004 Zürich


Tel.: +41 44 247 24 42

www.kapo.zh.ch