proALPHA auf der topsoft 2018 Smart Factory live erleben - Halle 5 / Stand 74 - News auf topsoft

proALPHA auf der topsoft 2018 Smart Factory live erleben - Halle 5 / Stand 74

Wie gelingt es, manuelle Prozesse in der Produktion erfolgreich zu automatisieren und eine hocheffiziente IT-gesteuerte Fertigung aufzubauen? Und wo liegt der Nutzen von Echtzeitdaten? Konkrete Antworten liefert proALPHA auf der topsoft 2018. Soviel vorab: Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der intelligenten Vernetzung von Systemen, Maschinen und Prozessen entlang der Supply Chain – und in ein ERP-System als effektiver Steuerungsinstanz.

 

Industrie 4.0 konkret – mit proALPHA Mobile

proALPHA zeigt auf der topsoft 2018 einen Show Case, der eine Fertigungslinie im Modell-Massstab abbildet – von der Auftragsplanung über die Produktion bis zum Versand. Das Musterbeispiel einer automatischen Entnahmestation demonstriert, wie sich eine Echtzeitvernetzung zwischen Lager und ERP-System konkret umsetzen lässt.

E-Labels an Werkstücken und einem Regalsystem zeigen dabei nach jeder Entnahme automatisch den veränderten Bestand an. Diese Informationen fliessen direkt in das ERP-System ein. Ein solcher, medienbruchfreier Datenfluss in Echtzeit steigert die Datenqualität und Effizienz der Produktion. 

 

 

Der Wert von Echtzeitdaten liegt in erster Linie in der Geschwindigkeit, mit der Rückmeldungen aus der und an die Produktion gehen. Realtime-Tracking-Systeme orten Werkstücke oder Werkstückträger in einer Werkshalle zentimetergenau. Werden diese Angaben unmittelbar an das ERP-System weitergeleitet, lässt sich ableiten, ob sich ein bestimmter Auftrag im Zustand des Halbzeugs oder bereits in der Endmontage befindet. Mit diesen Informationen ist beispielsweise der Vertrieb seinen Kunden gegenüber auskunftsfähig – ohne in der Produktion nachfragen zu müssen.

Der Nutzen von Echtzeitdaten lässt sich jedoch nicht nur im Zusammenspiel von Fertigung und Lagerlogistik aufzeigen. Mit modernen Tracking-Technologien kann eine transparente Verfolgung der Materialströme erfolgen und ein Frühwarnsystem abgebildet werden, auch über Unternehmensgrenzen hinaus. Damit wird zum Beispiel auch das Monitoring von Fremdbeständen, von Beständen der Kunden sowie der ausgelagerten Fertigung vereinfacht.

Sprechen Sie mit uns auf der topsoft und lassen Sie sich von unseren Experten live zeigen, wie der Einsatz von proALPHA Ihre Unternehmensprozesse auf ein neues Niveau bringen und zugleich mobil machen kann.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin: https://www.proalpha.com/ch/events/messe/proalpha-auf-der-topsoft/

 

 

 

proALPHA Schweiz AG
Lettenstrasse 6c
6343 Rotkreuz

Tel.: +41 41 798 15 15 
info@proalpha.ch

www.proalpha.ch