+41 41 467 34 20

Technischer Service - wenn nicht mehr alles rund läuft

"Service" kann so viel heissen – die nette Bedienung im Restaurant, der Aufschlag im Tennis oder auch die Wartung des teuren Autos. Doch heute konzentrieren wir uns mal auf den technischen Service, also derjenige, der dafür sorgt, dass der Kühlschrank wieder funktioniert, der die Produktionsmaschine wieder repariert oder macht, dass die Pumpe im Swimmingpool erneut ihren Dienst tut.

Technischer Service, also die Wartung und Reparatur von Geräten und Technik, klingt etwas, naja, technisch. Es handelt sich um Kundendienst, um einen «Dienst am Kunden» - denn der wünscht sich ja ein Gerät, das funktioniert.

 

 

Egal ob es sich um ein Auto, eine Sonnenstore oder einen Kühlschrank handelt, diese teilweise sehr komplexen Geräte funktionieren generell tadellos, brauchen aber ab und zu jemanden, der sich um sie kümmert und Ihre Funktionstüchtigkeit bewahrt oder wiederherstellt.

Wie läuft das heute generell ab, wenn die Jalousie trotz heftiger Böen nicht mehr automatisch hochgezogen wird oder die Glacé flüssig unten aus der Tiefkühltruhe läuft?

In den meisten Fällen rufen wir den Kundendienst an, entweder des Herstellers oder des Händlers. Oder wir engagieren einen lokalen Handwerker, der das Gerät reparieren soll. So oder so – wir müssen selbst aktiv werden.

Das Gerät ruft selbst um Hilfe

Doch Service kann auch ganz anders gehen. Wie wäre es, wenn der Tiefkühler merken würde, dass das Kühlaggregat nächstens den Geist aufgibt und den Monteur schon im Vorfeld selbst bestellt?

Bei Autos sind wir uns das ja fast schon gewohnt: Stimmt etwas mit dem Ölstand nicht oder sind die Reifen abgefahren, meldet bei neueren Autos der Bordcomputer, dass dies oder jenes nicht mehr der Norm entspricht. Auch wenn der Autocomputer noch nicht selbständig die Werkstatt alarmiert, sind wir nicht mehr weit davon entfernt.

Auch bei vielen Haushaltsgeräten funktioniert das heute schon: Sensoren sind viele schon verbaut und können auf Displays hinweisen, wenn etwas nicht mehr ganz ordnungsgemäss funktioniert. Sind die Sensoren gar mit dem Internet verbunden, nennt man das das Internet der Dinge, also Internet of Things - abgekürzt IoT.

Wie hilft die IT beim Service?

Doch was geschieht mit den Daten, wenn diese beim Serviceerbringer ankommen? Wie wird ein Auftrag angelegt? Wie werden die Servicetechniker aufgeboten?

Besonders für die Erbringer der Dienstleistung sind das drängende Fragen: Wie kann ich meine Serviceprozesse so automatisieren, dass es schneller geht, effizienter ist und dass die Kundschaft damit besser bedient werden kann?

Mit einem überzeugenden Service können Sie Ihre Kunden besser an sich binden – und mit einer effizienten IT die Abläufe vereinfachen und effizienter gestalten.

Digitalisierter Service live erleben

Am Software Contest vom 11. April 2019 erleben Sie mehrere ERP-Systeme im Live-Vergleich und sehen, wie diese die eingehenden Fehlermeldungen per Telefon oder IoT schon beinahe in einen Auftrag «verwandeln», wie die Servicetechniker avisiert und die Ersatzteile automatisiert bestellt werden.

Möchten auch Sie wissen, wie Ihnen moderne Business IT helfen kann, Ihre Service-Prozesse besser zu gestalten? Dann merken Sie sich schon jetzt das Datum vor – und profitieren Sie von dieser in der Schweiz einmaligen Möglichkeit, in nur einem Tag gleich mehrere Systeme kennenzulernen und sich mit den Anbietern auszutauschen. 

 

Weitere Informationen und Tickets