Flagge mit LogoKompetente Anbieter unterziehen ihre Lösungen live vor Publikum einem praxisnahen Stress-Test. Die Besucher können moderne Systeme direkt vergleichen und erhalten jede Menge anwendbares Wissen für den Einsatz eines ERP-Systems mit integriertem E-Shop.

Contest-Moderator Dr. Marcel Siegenthaler nennt die Gründe, warum Sie den Anlass besuchen sollten.


Herr Siegenthaler, in einem Satz: Warum sollte jemand den Software Contest besuchen?
Das kompakte Format des Contests bietet in Form von anwendbarem Praxiswissen innert einem Tag einen Nutzwert, der sich sonst nur mit einem Mehrfachen der Zeit erreichen lässt.

Was heisst das konkret?
Nehmen wir zum Beispiel ein KMU, welches beabsichtigt, seine Produkte künftig über einen E-Shop zu vertreiben. Welche Anbieter kommen da in Frage? Wie unterscheiden sich die verschiedenen Lösungen? Wo liegen Stolpersteine bei der Einführung? Es gibt unzählige Fragen, da man sich in unbekanntem Terrain bewegt. Der Contest führt mit einem praktischen Beispiel ins Thema ein. Die Besucher können führende Systeme unmittelbar miteinander vergleichen, erhalten aktuelles Wissen und können sich mit Fachleuten und anderen Anwendern vernetzen.

Wie kamen Sie auf das Thema «ERP & E-Shop»?
Im Rahmen unserer Beratungstätigkeit und im Austausch mit Messebesuchern und Ausstellern während der topsoft wurden wir in den letzten Jahren immer wieder auf dieses Thema angesprochen. Für viele KMU sind das Verschmelzen von E-Commerce und Business Software Realität und eine unternehmerische Herausforderung. Mit dem Contest entsprechen wir hier dem Wunsch vieler Anwender, auf diesem Gebiet weiterzukommen.

Nun gibt es ja auch Firmen, die bereits einen E-Shop haben. Macht für diese ein Besuch des Contests auch Sinn?
Auf jeden Fall. Vielerorts stellen E-Shop und Auftragsabwicklung unterschiedliche Welten dar. Der Brückenschlag ist oft mit einigem Aufwand verbunden z.B. für Datentransfer und -abgleich. Oder es gibt Einschränkungen beim Webauftritt, weil die Schnittstelle die Möglichkeiten limitiert. Es ist für solche Firmen daher sicher spannend zu sehen, wie verschiedene Anbieter die Integration lösen. Zudem lohnt es sich zu sehen, welche Funktionen moderne Systeme bieten und die eigene Lösung damit zu vergleichen. So erhalten Anwender wertvolle Impulse für das Gespräch mit dem bestehenden IT-Anbieter. Oft stellt sich für KMU das bekannte Problem: Wie soll ich Antworten erhalten, wenn ich nicht einmal weiss, was ich fragen soll?

Eine persönliche Frage: Freuen Sie sich auf die dritte Ausgabe des Software Contest?
Aber ja! Es ist zwar im Vorfeld jeweils ein grosser Aufwand, aber der lohnt sich auf jeden Fall. Das schönste Lob ist jeweils, wenn Besucher nach der Veranstaltung sagen, dass sie der Contest bei der Evaluation weitergebracht hat und sie neue Kontakte knüpfen konnten. Ich bin absolut überzeugt vom Nutzen des Contests und stehe – wie auch das ganze topsoft Team – mit Begeisterung hinter diesem unkonventionellen, spannenden, informativen und praxisnahen Veranstaltungsformat.

Frühbucher-Rabatt CHF 50. Melden Sie sich jetzt an zum 3. Software-Contest vom 25. November 2014 in Bern. Alle Informationen und online Anmeldung finden Sie hier: www.software-contest.ch

Christian Bühlmann

Christian Bühlmann ist Chefredaktor des topsoft Fachmagazin für Business Software.