Acommit und Alpha Solutions fusionieren zur Aproda AG - Themen auf topsoft

Acommit und Alpha Solutions fusionieren zur Aproda AG

Die beiden Bechtle Unternehmen Acommit und Alpha Solutions fusionieren rückwirkend zum 01.01.2021. Neu treten die beiden Unternehmen als Aproda AG auf und positionieren sich damit gemeinsam im Markt für ERP- und Businesslösungen.

 

Die Kundinnen und Kunden der beiden Gesellschaften profitieren von einem breiteren Applikationsportfolio mit umfassenden Branchenlösungen sowie einer weiteren Stärkung der Cloud-Kompetenz.

Einheitlicher Marktauftritt unter neuem Firmennamen

Damit entsteht ein führender Anbieter von Microsoft Applikationen für KMU Betriebe. Aproda beschäftigt aktuell 150 Mitarbeitende an fünf Standorten in der Deutschschweiz. „Mit der Bündelung unserer Kräfte nutzen wir die Synergien, um unsere Position als einer der führenden ERP-, CRM- und POS-Anbieter in der Schweiz weiter auszubauen“, sagt Robert Zanzerl, Co-CEO bei Aproda. Stefan Heim, Co-CEO, Aproda AG, ergänzt: „Mit diesem Schritt stärken wir unsere Innovationskraft im Bereich der Microsoft Technologien, können unseren Kunden weiterhin einen exzellenten Service bieten und gleichzeitig unseren Mitarbeitenden attraktive Perspektiven ermöglichen.“ Die neue Unternehmung wird von den beiden CEOs der Vorgängerfirmen, Stefan Heim und Robert Zanzerl, gemeinsam geführt. In der Geschäftsleitung von Aproda sind zudem Anatol Dubied, Patrick Glauser, Ivo Gonzenbach und Martin Küng vertreten.




Breites Lösungsportfolio für KMU – von ERP über E-Commerce zu CRM und Cloud-IT

Weiterer Ausbau des Portfolios Hauptgeschäft von Aproda sind die Implementierung und der Betrieb von Applikationslösungen in den Bereichen ERP, CRM und POS. Aproda liefert massgeschneiderte Microsoft Lösungen für die Bedürfnisse der Schweizer KMU-Betriebe und erweitert das Portfolio kontinuierlich um weitere Branchen- und Cloud-Lösungen.

Zusätzlich zum Applikationsbereich bietet Aproda passende IT-Infrastrukturleistungen, um Kunden ganzheitliche IT-Lösungen aus einer Hand bereitstellen zu können. Auch hier liegt der Fokus auf Cloud-Lösungen von Microsoft wie M365, Azure und weiteren Services. Einheitlicher Marktauftritt Sämtliche Aktivitäten auf dem Markt erfolgen künftig unter der Marke Aproda. Durch den Zusammenschluss entsteht ein Unternehmen mit aktuell 150 IT-Spezialistinnen und -Spezialisten an den Standorten Horgen, Luzern, Lyss, St. Gallen und Wallisellen.

Aproda bleibt innerhalb der Bechtle Gruppe eigenständig und setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit der Applikationsspezialisten mit dem IT-Systemhaus Bechtle Schweiz AG fort. Stefan Heim: „Die Zusammenarbeit mit Bechtle Schweiz verstärken wir weiter, um unseren Kunden ein breites IT-Portfolio anbieten zu können und gleichzeitig den Kunden von Bechtle Schweiz für Lösungen in den Bereichen CRM und ERP zur Verfügung zu stehen.“


Weitere Informationen:
APRODA AG
Zweigniederlassung St. Gallen
Schuppisstrasse 7
9016 St. Gallen