Collaboard – “Great Minds Think Together” - Themen auf topsoft

Collaboard – “Great Minds Think Together”

Unter dem Motto "Great Minds Think Together" hat das Schweizer Start Up Collaboard ein neues online Whiteboard herausgebracht.
 
Die Collaboard App ist eine webbasierte Lösung, welche Nutzern einen digitalen Workspace zur Echtzeitkollaboration in Form eines Whiteboards zur Verfügung stellt. Alle Teilnehmer eines Meetings nutzen Karten, Bilder, Dokumente und vieles mehr um Ideen, Konzepte und Projektinformationen auszutauschen.
 
(Bild: startup stock photos / pexels)
 
Collaboard bietet sich für die Szenarien an, bei welchen reine Audio- und Videokonferenzen nicht ausreichen, um gemeinsame Ergebnisse zu erzeugen. Dabei finden sich Einsatzszenarien für Collaboard im Bildungs- sowie im Geschäftsumfeld, um Distance Learning, Online Meetings, Workshops und Projektarbeit zu verbessern. Collaboard unterstützt die folgenden Arbeitsmethoden digital umzusetzen:
 
  • Innovation und Ideenentwicklung (Brainstorming, Mind-Mapping, UX Design, Design Thinking)
  • Agile Arbeitsmethoden (Kanban, Scrum, Lean)
  • Strategie und Projektmanagement
  • Digitale Workshopformate (SWOT Analysen, Business Model Canvas)
  • Digitale Unterrichtsformate und Schulische Projektarbeit
 
Die Entwicklung von Collaboard wurde im Jahre 2016 von dem Schweizer Familienunternehmen IBV Informatik AG aus Bonstetten (Zürich) gestartet. Ursprünglich war Collaboard vor allem für die Nutzung auf dem Microsoft Surface Hub und anderen grossen interaktiven Displays gedacht und wurde aufgrund der hohen Datensicherheit und der Möglichkeiten Daten on-premise, in der Schweiz oder in Deutschland, zu hosten als Windows App vertrieben. Kunden aus der Banken- und Pharmabranche und auch die T-Systems aus Deutschland nutzen Collaboard. 2019 entschied sich die IBV, Collaboard neu als webbasierte App zu entwickeln, um eine plattformübergreifende Verfügbarkeit sicherzustellen.
 
«Die Art und Weise, wie Menschen digital zusammenarbeiten, ändert sich komplett aufgrund der neuen Technologien und neuen Interaktionsmöglichkeiten mit Hard- und Software. Der Zwang der letzten Wochen im Home-Office remote zu arbeiten, hat das Bewusstsein für effiziente, digitale Kollaborationslösungen stark geschärft. Collaboard setzt dort an, wo die Möglichkeiten klassischer Videokonferenzen und Ein-Dokument- Kollaboration nicht ausreichen» - sagt Andreas Görög, der seit 39 Jahren CEO der IBV Informatik AG ist.
 
Seit Anfang Mai 2020 steht die neue Collaboard App nun für alle im neuen Design und bequem ohne lokale Installation über einen gängigen Web Browser zur Verfügung.
 
Als Schweizer Lösung ist Collaboard von Beginn an auf Deutsch, Italienisch und Englisch verfügbar und hostet die Daten nach Bedarf an verschiedenen Standorten wie z.B. in der Schweiz auf Microsoft Azure Switzerland oder in Deutschland.
 
Die IBV ist zuversichtlich, dass die App Collaboard den Nerv der Zeit trifft und grossen Anklang bei Unternehmenskunden und Bildungseinrichtungen findet. Interessierte können sich online auf www.collaboard.app registrieren und Collaboard gratis für bis zu 3 Whiteboards nutzen. Zusätzlich bietet das Unternehmen in der Anfangszeit jeden Donnerstag kostenlose digitale Live-Demos in deutscher und englischer Sprache an. Diese können über www.collaboard.eventbrite.com gebucht werden.
 
 
Weitere Informationen und Beiträge von IBV Informatik AG auch auf der topsoft Marktübersicht
IBV Informatik Vertriebs und Beratungs AG | CH-8906 Bonstetten  | www.ibv.ch