Die Zukunft der Digitalen Tinte – Smart-Content - Themen auf topsoft

Die Zukunft der Digitalen Tinte – Smart-Content

Digitale Stifte und Geräte für die Freihandeingabe bieten uns schon heute die Möglichkeit, natürliche schriftliche Inhalte am Bildschirm zu generieren - ganz so wie auf Papier. Das ist aber erst der Anfang. Die nächste Generation der Digitalen Tinte bringt ein neues Mass an Intelligenz für unsere handschriftlichen Notizen und Zeichnungen. Wie? Durch die Verknüpfung jedes Worts oder jeder Zeichnung mit der jeweiligen Bedeutung und die automatische Vernetzung mit zusätzlichen digitalen Daten und Anwendungen. Das Ergebnis: wahrhaft intelligente digitale Inhalte. 
 
Tatsächlich gibt es bereits einen funktionierenden Konzeptnachweis (Proof of Concept) für diese Technologie. Entwickelt wurde er von Wacom und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI). 
 

Anreicherung von handschriftlichen Inhalten 

Die von beiden Partnern entwickelte Lösung analysiert handschriftliche Inhalte, die mit digitaler Tinte erstellt wurden, wie z. B. Notizen und Zeichnungen. Die eingesetzte Anwendung ist dadurch in der Lage, die Bedeutung der Inhalte zu verstehen, und kann diese um relevante intelligente Dienste ergänzen. Das kann beispielsweise Folgendes sein: 
 
  • Automatisch generierte Weblinks zu kontextbezogenem Wissen und Informationen
  • Erstellung von Einladungen zu Folgesitzungen innerhalb von schriftlichen Besprechungsnotizen
  • Anzeige von Wegbeschreibungen oder Fahrplänen des öffentlichen Nahverkehrs beim Notieren einer Adresse
 
Dr. Markus Weber, Senior Product Manager für WILL (Wacom Ink Layer Language WILL) und Digitale Tinte bei Wacom Europe, erklärt die Funktionsweise des Systems: "Zunächst identifiziert das System digitale Tintendaten, die mit jedem handschriftlichen Wort, Buchstaben und Symbol generiert werden. Danach werden die Daten ausgewertet um zu ermitteln, ob es sich um ein Datum, einen Kontakt, einen Ort, ein Thema, ein Diagramm oder einen anderen Typ des Konzepts handelt. Sobald das System den Kontext der digitalen Tintendaten erfasst hat, kann es dem Anwender verschiedenste relevante Wissensdienste anbieten."
 
Intelligente digitale Tinte verknüpft automatisch die Bedeutung von Wörtern und Zeichnungen mit zusätzlichen relevanten Informationen oder Anwendungen. 
 
 
In einer Welt, die mit Informationen und Daten überflutet wird, die kaum noch effizient verwaltet werden können, bedeutet diese Art der Verknüpfung von semantischen Informationen innerhalb von digitalen Inhalten einen enormen potenziellen Effizienzgewinn. 
 
Damit gehört die Suche nach Dokumenten, Daten oder Kommunikationsinformationen in grossen, komplexen digitalen Ordnersystemen schon bald der Vergangenheit an. Alle relevanten Informationen sind sofort verfügbar, sobald Sie mit Ihrem digitalen Stift schreiben. 
 
 
 
Wacom Europe GmbH |  D-40219 Düsseldorf | www.wacom.eu
 
Weitere Informationen und Beiträge von Wacom auch auf der topsoft Marktübersicht