Kriterien für die Erstellung eines aussagekräftigen Dashboards - Themen auf topsoft

Kriterien für die Erstellung eines aussagekräftigen Dashboards

Dashboards helfen, um sich einen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen im Unternehmen zu verschaffen und frühzeitig Trends zu erkennen und darauf reagieren zu können. Doch was macht ein „gutes und übersichtliches Dashboard eigentlich aus?“ Hier ein Leitfaden, der Ihnen bei der Erstellung eines Dashboards hilft.
 
 
Beispieldarstellung eines Dashboards - MicroStrategy (Bild: Polynorm)
 
 

IST DAS DASHBOARD SPEZIFISCH?

  • Klare Definition des Zielpublikums
  • Eindeutige Zuordnung des Themas, Bereichs, Kontext  
  • Dashboard für den Anwender verständlich und individuell gestalten
  • Kontextbezogene Informationen sollten in einer Bildschirmansicht einsehbar sein
 
 

IST DAS DASHBOARD INFORMATIV?

  • Kennzahlen auf einen spezifischen Zeitrahmen begrenzen (Monatlich, Wöchentlich, Täglich, in Echtzeit)
  • Zuerst den aktuellen Zustand abbilden, gefolgt von der Historie 
  • Trend erkennbar machen
  • Unnötige Informationen weglassen, Wesentliches abbilden
 
 

IST DAS DASHBOARD INTUITIV?

  • Der Aufbau der Navigation sollte einer gedanklichen Logik folgen; von der Vogelperspektive ins Detail 
  • Farben gezielt und zurückhaltend einsetzen; nach dem Motto: weniger ist mehr
  • Auf 3-D, Schatten, Rahmen etc. verzichten; Blick auf das Wesentliche lenken
  • Für die gleichen Darstellungsarten denselben Grafiktyp verwenden
  • Absprünge auf die Detailansicht sollten möglich sein und sinnvoll verwendet werden
  • Einzelne Dashboards sollten sinnvoll miteinander verknüpft werden
 
 

IST DAS DASHBOARD INTERAKTIV?

  • Möglichst zentrale Anordnung von Schaltflächen und Selektoren
  • Kennzeichnung von interaktiven Bereichen durch Symbole oder Info-Texte
  • Aufmerksamkeit des Benutzers auf kritische Situationen ziehen
  • Eine „Alles Zurücksetzen“ Schaltfläche zur Verfügung stellen 
  • Eine schnelle Antwortzeit nach Betätigen der Schaltflächen garantieren
 
Quelle: Gluchowski, P.; Dittmar, C. (2008): Management Support Systeme und Business Intelligence. Springer Verlag
 
 

Nebst der zielführenden Darstellung, sollte sich der Ersteller eines Dashboards auch immer die folgenden Fragen stellen: 

  • Dient das Dashboard Kommunikations- oder Analyse-Zwecken?
  • Für welchen Anwendungsbereich ist das Dashboard relevant: Unternehmensübergreifend, für eine spezifische Abteilung? 
  • Welche Kennzahlen welcher Abteilung/en sind für die Erstellung des Dashboards relevant: Finanzen, Vertrieb, Marketing, Personal?
  • Welche Darstellungstechnik entspricht dem Zweck des Dashboards am besten? (Vorwiegend Text, vorwiegend Grafiken)?
  • In welchen zeitlichen Abständen ist eine Aktualisierung des Dashboards sinnvoll (Monatlich, Täglich, Stundenweise, Real Time)?
 
 
Sie interessieren sich für die Erstellung von individuellen, aussagekräftigen Dashboards? Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten in einem persönlichen Gespräch gerne vor. Hier geht’s zur Polynorm Website.
 
 
Polynorm Software AG | 8152 Glattbrugg | www.polynorm.ch
Weitere Informationen und Beiträge von Polynorm Software AG auch auf der topsoft Marktübersicht