Modernes Cloud ERP für die Schlegel Group

Seit ihren Anfängen im Jahr 1973 ist das Familienunternehmen Schlegel AG in Goldach stark gewachsen und hat sich im Laufe der Zeit in den Bereichen Blechverarbeitung und Innenausbau von Schienenfahrzeugen einen Namen gemacht. Was mit zwei Personen begann, bildet heute als Schlegel Gruppe AG eine ganze Firmenfamilie mit drei Standorten in der Schweiz und in Polen. Um sich auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können, war es wichtig, die Betriebssoftware für alle Standorte zu vereinheitlichen und die verschiedenen Unternehmensteile miteinander zu vernetzen. Und nach nur gerade sieben Monaten ist dieses Vorhaben nun gelungen – dank eines Cloud ERP.
 
Symbolbild tattybadger via Pixabay
 
An verschiedenen Standorten zu arbeiten und damit erfolgreich zu sein, ist für ein Unternehmen immer eine Herausforderung. Und wenn der Betrieb noch international tätig ist, dann umso mehr. Auch wenn die aus der Schlegel AG, Schlegel Polen und Gastrofrit AG bestehende Schlegel Gruppe bereits hervorragend aufgestellt war, war es den Verantwortlichen klar, dass ein modernes ERP sie bei dieser Aufgabe weiter unterstützen konnte. 
 
Denn bis anhin waren zwei verschiedene ERP im Einsatz, ein Unternehmensteil hat sogar ganz ohne ERP gearbeitet. Die neue Betriebssoftware sollte alle Datensätze vereinheitlichen, sowie sämtliche Prozesse zuverlässig und vollständig abbilden, von der Beschaffung über die Produktion bis hin zum Verkauf. Das Ziel des einheitlichen Cloud-ERP war die Steigerung der Effizienz, der Transparenz und Qualität der End-to-End-Prozesse in der ganzen Unternehmensgruppe.
 

Den optimalen Implementierungspartner gefunden

Bei der Suche nach einem passenden Anbieter wurde besonders auf die Cloud-Fähigkeit der Systeme geachtet, denn das ERP sollte komplett auf Inhouse-Server verzichten. Zudem musste der IT-Partner in der Lage sein, das Cloud-ERP in kürzester Zeit einzuführen und sollte auch über aussagekräftige Referenzen aus ähnlichen Projekten verfügen. 
 
Die Verantwortlichen der Schlegel AG stiessen so auf AGILITA AG und ihre flexiblen SAP-Lösungen. Die Produktwahl fiel nach eingehender Beratung durch den IT-Partner auf die durchgängig integrierte Lösung S/4 HANA Public Cloud.
Der Zeitplan für die Einführung war dabei sehr ambitioniert, in nur sieben Monaten sollte nach dem Kick-off im Dezember 2020 das globale Go-Live geschehen. Die Prozessberatung und der Systemaufbau wurde von AGILITA übernommen, die Schulungen, die gesamte Migration und die Userverwaltung übernahm die Schlegel Gruppe in Eigenregie. 
 
Das implementierte ERP verfügt über alle Funktionen, die für die Schlegel-Gruppe wichtig sind. So sorgen die globalen Stammdaten für eine vereinfachte Zusammenarbeit der einzelnen Unternehmensteile und erlauben gleichzeitig auch unternehmensübergreifende Auswertungen. Zudem ermöglichen die Intercompany-Prozesse auch, die Werke in der Schweiz und Polen miteinander zu vernetzen. Auch verfügt SAP über eine Schnittstelle zum wichtigen Betriebsdaten-Management-System (BDM).
 

Effiziente Einführung

Die Einführung durch AGILITA erfolgte strukturiert und effizient. Es umfasste in erster Linie Prozessberatung mithilfe von SAP-Best-Practice-Beispielen und die Befähigung zum selbständigen Management des Systems sowie aller Benutzer und Daten. Selbstverständlich standen immer Ansprechpartner von AGILITA zur Verfügung, falls es bei der Einführung zu Problemen kommen sollte.
 
Der Nutzen durch die neue Software ist für die Schlegel Gruppe klar. Sie verfügt nun über einheitliche Prozesse, kann globale Auswertungen generieren und besitzt eine ausgereifte Lagerverwaltung. Die Benutzeroberfläche ist modern und userfreundlich, auch ist die Zeitwirtschaft direkt im ERP integriert, was für die Personalabteilung eine Erleichterung darstellt.
 
Fazit: Die Schlegel Gruppe hat nun alle Standorte sowohl in der Schweiz als auch in Polen in einer modernen und effizienten Betriebssoftware integriert. Sie verfügt so über volle Transparenz in der Logistik und kann auch die Finanzflüsse nahtlos verfolgen. Zudem besteht die Möglichkeit, die ERP von Kunden oder Lieferanten zu integrieren und auch die Rückverfolgbarkeit zu verbessern. Die Schlegel-Gruppe ist nun bestens gerüstet für die digitale Zukunft.
 
Suchen auch Sie ein modernes, flexibles ERP? Sehr gerne geben Ihnen die Fachpersonen von AGILITA weitere Informationen zu den zahlreichen Möglichkeiten mit SAP.
 
 
AGILITA AG | 8304 Wallisellen | www.agilita.ch
Informationen und weitere Beiträge von AGILITA auf der topsoft Marktübersicht