Online-Marketing für die Customer Journey – 5 Fragen an Marco Eggenschwiler - Themen auf topsoft

Online-Marketing für die Customer Journey – 5 Fragen an Marco Eggenschwiler

Die topsoft Fachredaktion hat sich mit drei Spezialisten über die Customer Journey, Online Marketing und die Voraussetzungen für die erfolgreiche Verbindung der beiden Faktoren unterhalten.
 

Marco Eggenschwiler...

  1. Welche Schwerpunkte stehen im Bereich Online-Marketing aktuell im Vordergrund? 
    Die Ausgangslage für die Zielerreichung ist eine klare Strategie. Das ist quasi die Bauanleitung für den messbaren Erfolg. Firmen betreiben oft unterschiedliche Datensilos, die es für eine 360°-Ansicht von Kundeninformationen zu vereinen gilt. Dies geschieht über Schnittstellen. Solche Verbindungen sind heute meist keine Hexerei mehr. Damit eine Firma weiss, ob sie auf Kurs ist braucht sie ein Reporting. Monatliche Auswertungen zeigen den Verlauf des Erfolgs.

  2. Was muss ein Kunde mitbringen und tun, um die Customer Journey möglichst optimal mit Massnahmen im Bereich Online-Marketing zu unterstützen?
    Der Kunden muss die Touchpoints seiner Online-Nutzer kennen und wissen, was diese im Moment am Touchpoint als Nächstes erwartet. Das muss man dem Nutzer zum richtigen Zeitpunkt seiner Reise anbieten. Um dies zu erreichen, sollte der Kunde als Grundlage so viele Daten über seine Nutzer sammeln wie möglich. Nur kennt meist der Verkauf die Kunden besser als das Marketing. Von daher ist es wichtig, dass Marketing- und Sales-Team eng zusammenarbeiten.

  3. Welche Tipps würden Sie einem KMU geben, um eine eigene Community aufzubauen?
    Voraussetzung, um eine eigene Community aufzubauen, ist eine ausgereifte Social-Media-Strategie, welche qualitativ hochwertigen und differenzierten Content in der jeweiligen Sprache der Plattform (Facebook ist nicht so förmlich wie z.B. LinkedIn) beinhaltet. Weiter ist es wichtig, Ziele für die Community zu definieren, denn eine Community funktioniert primär nur dann, wenn sie ein gemeinsames Interesse hat.

  4. Die meisten Unternehmen haben ein beschränktes Budget im Bereich Online-Marketing. Was würden Sie empfehlen, um Investitionen möglichst gewinnbringend einzusetzen?
    Vor allem umdenken: Weg von der «Alles an Alle»-Mentalität (Plakat-Inserat- oder TV-Werbung). Auf Zielpersonen fokussierte und segmentierte Marketing-Massnahmen umsetzen und so gezielt und mit möglichst wenig Streuverlust neue Leads und Kunden generieren. Man muss sich dem neuartigen Kaufverhalten unserer Gesellschaft anpassen und darf diesen Zug nicht verpassen.

  5. Wie unterstützen Sie Ihre Kunden im Bereich Online-Marketing? Welche Dienstleistungen und Services bieten Sie an?
    Wir fokussieren auf drei Hauptbereiche: Analyse, Strategie und Umsetzung. Mit Analysen umfassender Kennzahlen erhält man die Basis für die Erstellung einer gewinnbringenden Digital-Strategie. Die massgeschneiderte Digital-Strategie bildet die langfristige Basis für alle Massnahmen. Die passenden Massnahmen führen anschliessend zu einer erfolgreichen Zielerreichung

Marco Eggenschwiler

Geschäftsführer und Online Marketing Experte nextage GmbH | www.nextage.ch


Lesen Sie auch die Antworten von Klaus Oberholzer, Oberholzer Online Marketing GmbH und Lukas Nauer, netpulse AG

 

Interviews im topsoft Magazin lesen

Abonnieren Sie das topsoft Fachmagazin kostenlos. 4 x im Jahr in Ihrem Briefkasten.