So wollen Schweizer laut Studie einkaufen – Software für Omnichannel ist gefragt

Die Schweizer Kunden lieben es zwar traditionell einzukaufen, als wichtigste Shopping-Begleiter nennen sie dabei aber Smartphone und Co: Digitale Technologien begleiten sie ins Geschäft, im Webshop oder auf Plattformen wie Amazon. Händler können dem veränderten Einkaufsverhalten nur gerecht werden, wenn sie mit ihren Waren auf allen Kanälen präsent sind – und Omnichannel verkaufen. Um diese Erwartungen von Kunden zu erfüllen, setzen immer mehr Unternehmen auf Comarch ERP Enterprise. 
 
 
 
 
Die ideale Software für die Umsetzung moderner Omnichannel-Strategien wird im Schweizerischen Arbon und weiteren Standorten in Europa vor Ort entwickelt. Wie die Software funktioniert und wie Sie eine Präsenz über alle Kanäle sicherstellen, können Sie innerhalb weniger Minuten kostenfrei und unverbindlich herausfinden: Hier geht’s zur kostenfreien Demo.
 
500 Schweizer wurden für eine Studie von Comarch und Kantar befragt und gaben Einblick in ihre Gewohnheiten und Erwartungen: Einkauf und Vorab-Recherche verschmelzen immer mehr, ebenso die Einkaufskanäle Online und Stationär. 
 
 

So kaufen Schweizer ihre Kleidung, HiFi, Möbel, Kosmetik und mehr

In der Schweiz spielt nach wie vor der stationäre Handel eine wichtige Rolle, doch zahlreiche Konsumenten recherchieren online vor dem Kauf im Laden. Bei Unterhaltungselektronik (HiFi, TV) sind das sogar 55 %, bei Möbel und Deko 47 %, bei Hausrat 36 %, bei Heimwerken/Garten 35 %, bei Kosmetik 21 % und bei Schmuck 19 % der befragten Schweizer Kunden. Die Wahrscheinlichkeit ist daher hoch, zukünftige Käufer auch online zu treffen. Ein eigener Webshop und externe Marktplätze wie Amazon und E-Bay können also erste Anlaufstellen sein, wo man mit seiner Zielgruppe in Kontakt tritt und diese ins Geschäft oder gleich zum Online-Warenkorb lotst. Bei Kleidung ist der Wert für Onlinerecherche vor Kauf im Laden mit 22 % am niedrigsten – allerdings kaufen weitere 28 % vorwiegend oder teilweise online. Für die Hälfte der Verbraucher stellt das Internet also eine wichtige Informations- oder sogar Bezugsquelle für ihren Kauf dar. Durch den Online-Boom seit Beginn der Corona-Pandemie dürften sich alle diese Werte noch gesteigert haben, wie eine aktuelle Studie von Comarch und YouGov nahelegt, für die aktuelle Ergebnissen aus Deutschland abgefragt wurden. 
 
 
Lesen Sie dazu mehr in unserer Studie „Zukunft des Einkaufens – Die wichtigsten Trends heute und 2030“: Zur Studie.
 
 

Auf allen Kanälen – POS über Webshop bis B2B

Das Einkaufsverhalten der Schweizer und ihre Erwartungen an Händler zeigen deutlich: Der Omnichannel-Ansatz wird immer wichtiger beim Kauf. Online und Offline bilden zunehmend eine Einheit, die Grenzen zwischen Information und Kauf sind fliessend und nicht mehr zu trennen. Diese Entwicklung sollten Händler mit einer ERP-Software abbilden, die eine Präsenz auf allen Kanälen ermöglicht: Einzelhändler können im Laden über POS- und mobile POS-Systeme sowie im Internet über eigene Onlineshops und externe Marktplätze wie Amazon und E-Bay verkaufen. Auch der Grosshandel kann mit der Lösung vollständig abgebildet werden, sei es über externe Plattformen oder eigene B2B-Webshops. Ein Beispiel für einen solchen B2B-Shop zeigt das Schweizer Fertigungsunternehmen ALLFI AG.
 
 

Produzieren und gleichzeitig verkaufen bei der ALLFI AG

Die ALLFI AG Wasserstrahl-Schneidtechnik ist ein Spezialunternehmen für hochwertige Komponenten für das Hochdruck-Wasserstrahlschneiden. Comarch ERP Enterprise unterstützt die gesamte Businessprozesskette der ALLFI AG, von Administration (Vertrieb & Einkauf) über Warenausgang bis zu Materialbedarfsplanung und Produktion. Comarch Webshop ergänzt die Lösung bei ALLFI als wichtiges Tool zur Generierung von zusätzlichem Umsatz mit gleichzeitiger Verminderung des Administrationsaufwands. „Mit Niederlassungen in Europa und Asien und den Vertriebsgebieten Asien und Amerika sind wir auf die ausgeprägte Multi-Site-Funktionalität von Comarch ERP angewiesen“, sagt Chantal Storci, Comarch Key-User und Group Management Assistant bei ALLFI.
 
Gehen Sie weitere Schritte in Richtung Digitalisierung und informieren Sie sich über die Möglichkeiten: Hier geht’s zur kostenfreien Demo.
 
 

Comarch in der Schweiz

Comarch hat sich in der Schweiz einen Namen als verlässlicher Partner von Fertigungsbetrieben gemacht. Darüber hinaus vertrauen zahlreiche Handelsunternehmen auf den weltweit aktiven Spezialisten für IT-Lösungen. In der Schweiz hat Comarch seinen Hauptstandort in Arbon sowie einen weiteren Standort in Zug und ist hier fest regional verwurzelt, z.B. durch Partnerschaft mit regionalen Firmen und Förderung regionaler Vereine.
 
 
Comarch Swiss AG | 9320 Arbon | www.comarch.ch
Weitere Informationen und Beiträge von Comarch in der topsoft Marktübersicht