Jobalino bringt den Bewerbungsprozess in das vernetzte Zeitalter - News auf topsoft

Jobalino bringt den Bewerbungsprozess in das vernetzte Zeitalter

Ein Startup aus Luzern baut ein nationales und digitales Rekrutierungsnetzwerk auf. Der neuartige Ansatz ermöglicht es Unternehmen, Ineffizienzen in Bewerbungsprozessen zu eliminieren und professionell gegen innen und aussen aufzutreten. Kostenlos.

Image by Gerd Altmann from Pixabay

Akuter Fachkräftemangel

Gemäss der Credit-Suisse Studie «Strategien gegen den Fachkräftemangel» vom Jahr 2017 ist jedes vierte KMU in der Schweiz akut von einem Mangel an Fachkräften betroffen. Doch der Fachkräftemangel ist nur eine Seite der Rekrutierungs-Medaille. Das Einstellen von neuen Mitarbeitenden ist ein aufwändiger und kostenintensiver Prozess welcher, trotz fortschreitendem Digitalisierungsgrad in Schweizer Unternehmen, noch weitgehend manuell abgewickelt wird. Klar, der Bewerbungseingang ist via E-Mail möglich und die Bewerbungen werden vielleicht auch in einem Excel verwaltet. Fortgeschrittenere Unternehmen nutzen allenfalls noch Mitarbeiterempfehlungsprogramme und Facebook-Unternehmensprofile, um potenzielle neue Bewerber anzuziehen. Schlussendlich greifen aber nicht wenige Unternehmen auf sehr teure Personalvermittler zurück, um die offenen Vakanzen zu besetzen. Auch wenn vielleicht viele KMU (im Moment) noch denken, die Thematik betreffe sie nicht oder noch nicht, so wird es zunehmend schwerer, geeignete Mitarbeitende zu finden und auch von sich zu überzeugen.

All-in-One Lösung

Die Gründer von jobalino haben es sich zum Ziel gesetzt, die zunehmenden Herausforderungen in der Personalrekrutierung für Unternehmen zu lösen. Das Startup aus dem Kanton Luzern verbindet auf seiner Plattform Unternehmen, Kandidaten und ein breites Empfehlernetzwerk. Unternehmen können jobalino schnell und einfach über die eigenen Firmenhomepage integrieren und erhalten dadurch sowohl Zugang zum jobalino Netzwerk sowie auch die Möglichkeit, im kostenlos integrierten Bewerbermanagement-System sämtliche Bewerbungen professionell zu verwalten. Dies ermöglicht es Unternehmen, durch eine All-in-One Lösung ins digitale Personalrekrutierungszeitalter zu gehen.

Der Netzwerk- und Ökosystemgedanke ist dabei entscheidend. Denn sämtliche Stellen auf jobalino werden einem breiten Empfehlernetzwerk zur Verfügung gestellt und über diverse Sozialen Medien gestreut. Rekrutierung mit Netzwerkeffekt.

 

Autor:
Jan Lindegger, CEO jobalino
Mail | +41 41 558 58 20