Künstliche Intelligenz im industriellen Einsatz - News auf topsoft

Künstliche Intelligenz im industriellen Einsatz

Die PSI AG (Schweiz) präsentiert auf der Topsoft Messe vom 28. bis 29. August 2018 durchgängige industrielle Software-Lösungsszenarien aus den Bereichen Produktion, Logistik, Service und Asset Management. Anhand des Praxisbeispiels der e.GO Mobile AG wird der integrierte Produktions- und Logistikprozess live auf dem Messestand demonstriert.

Industrielle Anwendungen mehrerer Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) auf Basis des Java-basierten PSI-Frameworks runden die Messepräsentation ab.

 

Bei der e.GO Mobile AG kommen neben dem klassischen Enterprise Resource Planning (PSIpenta/ERP) die vollständig integrierten Komponenten Werkerführung an den Arbeitsstationen, Produktionstechnik und Betriebsmittel, Statusanzeige und Visualisierung sowie Workflow-basierte Ablaufsteuerung zum Einsatz. Die eingesetzte Softwarelösung wird abgerundet durch die Integration der Transportsysteme, Just-in-Time/Just-in-Sequence-Bereitstellung des Materials (e-Kanban) und Warehouse Management. Im Service und Asset Management bilden Funktionen des Instandhaltungsmanagements den Schwerpunkt, wobei insbesondere die Optimierung der Auftragsbearbeitung mithilfe der Anwendung Qualicision gezeigt wird.

 

 

Auf Basis des Java-basierten PSI-Frameworks präsentiert PSI KI-Lösungen, die bereits seit vielen Jahren erfolgreich industriell eingesetzt werden. Dazu zählen praktische Beispiele zur optischen Reifenkontrolle, Verkehrsflussoptimierung, Nachverfolgung von Koffern im Flughafenbereich, Vorhersage des Energiebedarfs zur Preisfindung und zur Energieeinspeisung erneuerbarer Energien sowie zur Optimierung im Depotmanagement. Durch das Java-basierte PSI-Framework zur Bündelung unterschiedlicher KI-Techniken wie Convolutional Neural Network, Erweiterte Fuzzy Logik, Operations Research und analytische Methoden können neue Anwendungen übergreifend in einer Umgebung modelliert werden. Somit bietet PSI die Kompetenz zur adäquaten Nutzung der jeweiligen KI-Methoden für die Optimierung des Kundenprozesses.

 

Als Messeneuheit wird die Anwendung DeepQualicision als Kombination aus dem Lernen mit Künstlichen Neuronalen Netzen und der Erweiterten Fuzzy Logik Qualicision gezeigt. Mit DeepQualicision können selbstlernend Optimierungsparameter berechnet werden, die eine optimierte Einstellung im Hinblick auf die Ziele und Kennzahlen des Kunden ermöglichen. Präsentiert werden weiterhin multikriterielle Decision-Support-Lösungen sowie optimierende Fertigungssteuerungen und Prozessautomatisierungen auch im MES-Umfeld mit der Optimierungssoftware Qualicision. Mit Qualicision werden unter anderem Hauptaufgaben von Planungs- und Steuerungsprozessen in der Automobilindustrie gelöst.

 

Simulationen und Optimierungen in der Produktionsplanung, in strategischen Budget- und Kapazitätsplanungen sowie in operativen Personaleinsatzplanungen sind Beispiele weiterer Anwendungsfelder. Qualicision ist als Optimierungslogik ein integraler Bestandteil vieler PSI-Softwarelösungen.

 

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für Energiemanagement (Energienetze, Energiehandel), Produktionsmanagement (Rohstoffgewinnung, Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik) und Infrastrukturmanagement für Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 1.650 Mitarbeiter. www.psi.de

 

PSI AG (Schweiz): Halle 5 | Stand 73b