Mit dem robusten Ofrex Hefter verschaffte sich die 1953 gegründete Ofrex AG schon rasch einen Namen. Es war eines der damals noch überschaubaren Produktpalette. In den Folgejahren entwickelte sich das Unternehmen zu einem erfolgreichen Büro-Vollsortimenter mit einem umfassenden Angebot an Büromaterial und Bürozubehör. Dazu gehören unter anderem Druckerlösungen, Papiere, klassisches Büromaterial und auch Hygiene- und Bürocatering-Produkte. Ofrex AG beliefert hauptsächlich Unternehmen in der Schweiz und in Liechtenstein. Nebst dem Hauptsitz in Opfikon-Glattbrugg verfügt das Unternehmen über vier weitere Standorte in den Kantonen Aargau, Genf, Schaffhausen und Zug.

Ausgangslage

Spätestens seit den 1980er-Jahren habe sich das Einkaufsverhalten der Kunden deutlich verändert, erklärt Victor Weber, Mitglied der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrates bei Ofrex AG. Infolgedessen wurde damals entschieden, nicht mehr nur eigene Produkte anzubieten, sondern die Palette an Büromaterial zu erweitern. Kurz vor der Jahrtausendwende ging der erste Webshop von Ofrex online.

Ebenfalls aus dieser Zeit datiert die Zusammenarbeit mit dem Schweizer Softwarehersteller Opacc. Eine Partnerschaft, welche bis heute andauert. «Das Thema Digitalisierung beschäftigt unser Unternehmen schon sehr lange. Um die Geschäftsprozesse optimal zu unterstützen, hat sich Ofrex damals für das integrierte ERP-System von Opacc entschieden», so Victor Weber. Eine gute Wahl, denn die Verwaltung des immer grösseren Sortiments und die steigenden Kundenanforderungen erforderten eine Software, welche mit der Unternehmensentwicklung Schritt halten konnte. Mit OpaccERP, OpaccEnterpriseCRM und OpaccEnterpriseShop ist man heute bestens aufgestellt. Vor allem dem integrierten Online-Shop kommt dabei eine zunehmend wichtigere Bedeutung zu.

Ziele

Der Umsatzanteil, welcher über den Online-Shop von Ofrex abgewickelt wird, ist beträchtlich. Für die Kunden ist es entscheidend, dass Produkte rasch gefunden und Bestellungen möglichst einfach abgewickelt werden können, weiss man bei Ofrex aus Erfahrung. Der Online-Handel bietet gerade für einen Büro-Vollsortimenter spannende Möglichkeiten. Vorausgesetzt, man die hohen Ansprüche und Erwartungen der Kunden hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit, Design und Funktionalität auch erfüllen. «Unser Ziel ist es, die Rolle des Webshops als Beschaffungsplattform für unsere Kunden zu stärken. Aus diesem Grund haben wir uns gemeinsam mit Opacc auf die Suche nach neuen Möglichkeiten gemacht. Im Vordergrund stand dabei der Wunsch, den Kunden einen Mehrwert zu bieten und dazu eine modulare, hochgradig anpassbare User Experience zu schaffen», fasst Victor Weber die Zielsetzung zusammen.

Lösungskonzept

Einmal mehr erwiesen sich die Systemgrundlagen von Opacc als ideale Ausgangslage für das Erreichen der gesetzten Ziele. Mit der Einführung von OpaccEnterpriseShop konnte auf eine moderne, leistungsfähige E-Commerce Plattform zurückgegriffen werden, welcher optimal mit der ERP- und CRM-Anwendung verzahnt ist. Auf diese Weise wird den Shop-Besuchern nicht nur ein ansprechendes Einkaufserlebnis geboten, sondern auch die reibungslose, effiziente Abwicklung aller damit verbundenen Prozesse gewährleistet. Lieferung, Verrechnung, Versandkosten-Ermittlung, Reklamationen, Retouren und alle anderen nachgelagerten Interaktionen fügen sich nahtlos in die Shop-Funktionen ein.

Bei der Einführung des EnterpriseShops kam die bewährte Projektmethodik von Opacc zum Einsatz. Das standardisierte Vorgehen garantiert auch bei komplexen Vorhaben ein Höchstmass an Transparenz. Ganz nach dem Motto, alles aus einer Hand, bot das Projektteam von Opacc umfassende Unterstützung von der Lösungskonzeption über Programmierung und Parametrierung bis zu Schulung und Support. Eine besondere Herausforderung war dabei die Anforderung von Ofrex, mit dem Design und User-Interface des Webshops auch anspruchsvollsten Kundenerwartungen zu genügen. «OpaccEnterpriseShop gab uns die Möglichkeit, den Online-Shop exakt an unsere Wünsche anzupassen», lobt Victor Weber die Lösung.

Funktional besticht der EnterpriseShop mit zahlreichen Möglichkeiten, die Conversion Rate zu steigern. Mittels der integrierten, intelligenten Suchmaschine wird die Produktsuche optimiert, so dass auch bei unpräzisen Begriffen, Mehrsprachigkeit usw. passende Treffer gefunden werden. Produkt-Vergleiche lassen sich auch über mehrere Artikel-Typen anwenden. Zur Verfügung stehen aber auch Produktbewertungs- und Review-Funktionen, die direkte und indirekte Suche über die Kategorien, Filtermöglichkeiten, das Filtern und Sortieren innerhalb von Trefferlisten, Aktions-Verkäufe und vieles mehr. Kundendaten lassen sich dank der nahtlosen Verbindung mit OpaccEnterpriseCRM Sales nutzen – sei dies bei der Auftragsabwicklung, bei Retouren oder bei der Kundenberatung.

Fazit

Von A wie Aktenvernichter bis Z wie Ziffernstempel findet man bei Ofrex AG alles, was es für den Büroalltag braucht – und vieles darüber hinaus. Die effiziente Bewirtschaftung des reichhaltigen Sortiments und die professionelle Kundenbetreuung wäre ohne Unterstützung moderner IT nicht denkbar. Durch die Integration von ERP, CRM und Webshop profitiert Ofrex AG von einem durchgängigen Daten- und Informationsfluss, welcher die Arbeitsabläufe vereinfacht und dem Management transparente Entscheidungsgrundlagen liefert. Mit der Einführung von OpaccEnterpriseShop ist man im Online-Geschäft hervorragend aufgestellt, betont Victor Weber. Sehr zufrieden ist man nicht nur mit der hohen Softwarequalität, sondern auch der Zusammenarbeit mit Opacc: «Das Konzept für den Webshop wurde sehr gut ausgearbeitet und planmässig umgesetzt. Unsere Erwartung, mit dem EnterpriseShop einen noch höheren Umsatzanteil zu realisieren als zuvor, hat sich erfüllt.»