Die Cloud als Elixier für Business Innovationen

Die Beschleunigung des digitalen Lebens und Schaffens hat auch direkten Einfluss auf die Ausgestaltung der ICT-Betriebsmodelle, deren Hochverfügbarkeit, Sicherheit und Agilität. Im Zuge dieser Entwicklung haben Cloud Services mittlerweile strategische Bedeutung erlangt. 
 
Die Cloud hat bereits seit einigen Jahren eine führende Rolle eingenommen, wenn es um den ICT-Betrieb geht. Es ist Fakt, dass wir heute kaum mehr Unternehmen antreffen, welche ausschliesslich auf einen reinen Eigenbetrieb in den eigenen vier Office-Wänden setzen. Die einstigen Bedenken gegen die Nutzung von Lösungen über die Cloud haben sich mit den Jahren weiter aufgeweicht, wie unsere Studienarbeiten aufgezeigt haben. 
 
 
 
 
Nur noch in rund 14 % der Unternehmen wird komplett auf den Eigenbetrieb gesetzt, bereits 86 % fahren auf einer hybriden Schiene mit einen Mix von Cloud und Eigenbetrieb. Durch die aktuelle Krise hat die Cloud sogar noch neuen Schub erhalten – Cloud-Services haben die Grundlagen und Voraussetzung geschaffen, den ICT-Betrieb und dessen Hochverfügbarkeit sicherzustellen. Homeoffice ohne Cloud-Lösungen? Undenkbar! 
 
 

Multi-Cloud ist das Zauberwort

Heute hat sich die Cloud als eine der möglichen ICT-Betriebsformen weitgehend etabliert. Die Angebotsvielfalt ist breit gefächert: dem Kunden stehen mittlerweile die unterschiedlichsten Formen der Cloud zur Verfügung, wie die Private Cloud vom eigenen Team im Hause gemanagt oder – alternativ dazu – von einem externen Dienstleister oder im Datacenter eines Providers. 
 
Die Public Cloud andererseits bietet heute eine wachsende Vielfalt an hochstandardisierten Lösungen und Services. Unsere laufenden Studienarbeiten zeigen jedoch, dass das Pendel nicht in eine ganz bestimmte «Cloud-Richtung» ausschlägt, in den Unternehmen setzt sich zunehmend eher ein Mix aus den unterschiedlichsten Cloud-Diensten durch. So entsteht die Multi-Cloud, d. h. die Nutzung mehrerer Services von mehreren Providern.
 
 

Gründe für die Cloud

Aber was sind denn eigentlich die Gründe, dass die Cloud so erfolgreich auf dem Vormarsch ist und zur Commodity geworden ist? 
 
Die vorrangigen Ziele von Unternehmen sind einerseits die Skalierbarkeit (wechselnde Lastspitzen im ICT-Betrieb können mit wenigen Klicks erhöht oder minimiert werden), es kann schnell auf aktuelle Bedürfnisse und Innovationen reagiert werden (Fachabteilungen, die z.B. aufgrund laufender Kunden-Kampagnen kurzfristig mehr Speicher und weitere Lösungen benötigen) oder bessere Kostenkontrolle (jeder Bezug von Lösungen über die Cloud hat transparente Kosten). Der ICT-Betrieb bleibt mit der Cloud agiler sowie flexibler und garantiert so das Mithalten des Innovationstempos in der digitalen Welt. 
 
 

Der reine Eigenbetrieb ist nicht mehr zeitgemäss

Wir gehen davon aus, dass in den kommenden Jahren der reine Eigenbetrieb noch weiter abnehmen wird. Insbesondere für KMU ist der ICT-Betrieb im eigenen Hause eine grosse Herausforderung, vor allem punkto Anschaffungskosten und Unterhalt von Hardware bzw. Lösungen sowie der ICT-Sicherheit. Häufig fehlt auch intern die Expertise für den professionellen ICT-Betrieb. Hier bieten heutzutage sehr viele externe Anbieter das nötige Know-how, den ICT-Betrieb (ob mit oder ohne Cloud) sicherzustellen. Und die Cloud kann – nicht nur KMU – unterstützen und Freiräume schaffen, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und innovativ zu bleiben. Denn in der heutigen hart umkämpften Businesswelt braucht es Reaktionsfähigkeit, Agilität und Innovationen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. 
 
Im Zentrum der Überlegungen zur Wahl einer Multi-Cloud Strategie steht gemäss unseren Studienarbeiten die Steigerung der Agilität, um rascher als der Wettbewerb auf Veränderungen am Markt und der Kundenfront zu reagieren. Die «Wolke» wird somit offiziell zum Wettbewerbs-Differenzierer.  
 
 

Die Autorin

Corinne Jost, Head of Marketing, MSM Research AG
 
 

 

Magazin kostenlos abonnieren

Abonnieren Sie das topsoft Fachmagazin kostenlos. 4 x im Jahr in Ihrem Briefkasten.