Sandra Peier wird Geschäftsführerin von europa3000 - Themen auf topsoft

Sandra Peier wird Geschäftsführerin von europa3000

Ein halbes Jahr nach der Übernahme von europa3000 durch die beiden Vertriebspartner Mathys Informatik aus Unterentfelden und Computerfuchs aus Interlaken organisiert sich die operative Führungsspitze der KMU ERP-Herstellerin aus Aarau neu.
 
Die Geschäftsführung und damit die Gesamtverantwortung der europa3000 AG übernimmt per sofort Sandra Peier. Ihr zur Seite stehen die beiden Geschäftsleitungsmitglieder Dominic Achermann (Leiter Vertrieb) und Andreas Imboden (Leiter Entwicklung). Das bisherige Geschäftsleitungsmitglied Roland Schenker hat das Unternehmen auf Anfang Februar verlassen.
 

Sandra Peier, Geschäftsführerin der europa3000 AG in Aarau

 

Erfahrene ERP-Führung

Sandra Peier ist seit 19 Jahren für europa3000 tätig. In den letzten Jahren, unter der Eigentümerschaft von Bison Schweiz, wirkte sie bereits als Bereichsleiterin Services und zuletzt gruppenintern als Leiterin des Geschäftsbereichs europa3000. Davor war sie während gut 10 Jahren als GL-Assistentin und anschliessend als Chefin Backoffice & Partnermanagement leitend für europa3000 tätig gewesen. Sandra Peier ist 42 Jahre alt und wohnt mit ihrer Familie im solothurnischen Lostorf.
 
Auch ihre beiden Kollegen in der Geschäftsleitung verfügen über langjährige europa3000- und ERP-Erfahrung. Dominic Achermann ist seit Juni 2011 vertrieblich für die ERP-Software im KMU-Markt unterwegs. Andreas Imboden entwickelt seit 2 Jahren an europa3000, davor war er über zehn Jahre als Applikationsentwickler bei der Informing AG tätig gewesen.
 
 

«Post Merger Integration» auf gutem Kurs

«Mein Partner Beat Mathys und ich ziehen aus dem ersten halben Jahr unserer Eigentümerschaft von europa3000 ein positives Fazit. Die organisatorische Trennung von Bison ist erfolgreich abgeschlossen und wir konnten Ende Jahr bereits die Swissdec-Zertifizierung unserer Software als unser erstes grosses Ziel erreichen. Angesichts der Bereinigung einiger Altlasten sind wir auch mit den Finanzzahlen zufrieden» berichtet Markus Fuchs über seine ersten Monate bei europa3000.
 
Beat Mathys führt weiter aus: «Markus Fuchs und ich haben uns als Verwaltungsräte intensiv engagiert. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir uns etwas aus dem operativen Geschäft zurückziehen. Wir sind überzeugt, dass die Führung des Unternehmens bei Sandra Peier und ihren beiden Kollegen in guten Händen ist. Sie kennen das ERP-Herstellergeschäft und haben ein feines Gespür für die Bedürfnisse im Markt und bei den Mitarbeitenden von europa3000. Das sind die idealen Zutaten für eine erfolgreiche Zukunft.»
Sandra Peier meint zu ihrer neuen Aufgabe: «Seit Mitte des letzten Jahres, weht ein frischer Wind durch unser Unternehmen. Die neuen Eigentümer engagieren sich intensiv und mit Herzblut für europa3000 und unterstützen uns jeden Tag mit Rat und Tat. Ich freue mich, jetzt als Geschäftsführerin die volle operative Verantwortung übernehmen zu dürfen und unsere im Schweizer KMU-Markt tief verankerte ERP-Software mit meinen beiden Geschäftsleitungskollegen erfolgreich weiter zu entwickeln.»
 
 

Über europa3000 AG

Die europa3000 AG hat sich in den letzten 30 Jahren zur führenden Anbieterin für ERP-Systeme im KMU-Umfeld etabliert. Sie verfügt über ein solides Produktportfolio mit der Ausrichtung auf Enterprise-Software. Dies reicht vom klassischem ERP-System (Handel, Produktion, Dienstleister, Vereine, Treuhänder) über mobile Lösungen (Logistik, eShop usw.) bis hin zum umfassenden Controlling (Business-Intelligence mit Qlik Sense). Die europa3000 AG führt zusammen mit ihren Partnern IT-Projekte sehr praxisnah und effizient ein. Alle Kunden profitieren von der Erfahrung aus mehreren Tausend IT-Projekten.
 
 
europa3000 AG | CH-5000 Aarau | www.europa3000.ch