Winoffice auf der topsoft 2018 - Themen auf topsoft

Winoffice auf der topsoft 2018

Das zeigen wir auf der topsoft

Die neue Version 4.6 unserer Winoffice Prime Business Engine bedeutet einen weiteren grossen Schritt hin zu mehr Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern sowie für die durchgängige Automatisierung von Geschäftsprozessen eines KMU.

Neuerungen von Winoffice Prime v4.6 sind unter Anderem:

 

Allgemeine Neuerungen

Webbasiertes Kundenportal

Anwender von Winoffice Prime sind nun in der Lage, ihren Kunden ein webbasiertes Portal anzubieten, in welchem FAQs über die eigenen Produkte und Leistungen geführt, Angebote und Rechnungen abgefragt, Dokumente geteilt und Serviceaufträge nachverfolgt werden können.

Revisionssicherheit von Originaldokumenten

Alle buchhaltungsrelevanten Dateien können nun in elektronischer Form unveränderbar und somit revisionssicher direkt in Winoffice Prime abgelegt werden. Die Ablage in Papierform ist somit nicht mehr länger notwendig.

 

Neuerungen im Bereich Collaboration / CRM / MIS

Google Calendar Connector

Mit Hilfe des neu geschaffenen Konnektors lässt sich ein Google Calendar direkt mit einem Winoffice Prime Benutzerkonto verbinden. Danach werden im Winoffice Prime Kalender erstellte Termine automatisch mit dem verbundenen Google Calendar synchronisiert. In Winoffice Prime verwaltete Termine lassen sich so auch im Web publizieren.

 

 

Dokumente aus Winoffice Prime im Web teilen

Neu kann ein Link auf ein in Winoffice Prime abgelegtes Dokument per Email versandt werden. Der Link kann eine bestimmte Gültigkeitsdauer besitzen und mittels Passwort vor unerlaubtem Zugriff geschützt werden. Klickt der Empfänger auf den besagten Link, so öffnet sich eine Webpage, welche das Downloaden des Dokuments erlaubt.

 

Neuerungen im Bereich Warenwirtschaft

 

Webbasiertes Präsentieren von Angeboten

Als weitere Möglichkeit zur durchgängigen Optimierung der Workflows im Verkaufsinnendienst wurde eine neue Möglichkeit zur webbasierten Präsentation von Angeboten geschaffen. Neu können Angebote per Link an Kunden versandt werden. Der Empfänger kann das Angebot mit Klick auf den Link in seinem Webbrowser öffnen und prüfen. 

  • Der Kunde kann das Angebot Kommentieren. Der Verkaufsinnendienst wird per Email über solche Kommentare informiert und kann entsprechend darauf reagieren.
  • Der Kunde kann das Angebot akzeptieren (und damit eine verbindliche Bestellung auslösen oder er kann das Angebot ablehnen.
  • Auch die Gültigkeit eines Angebots wird überwacht. 

 

Versandsteuerung für Verkaufsrechnungen

Mittlerweile unterstützt Winoffice Prime die den interaktiven Versand von Verkaufsrechnungen auf dem Postweg (Druck), als normales oder ZUGFeRD PDF per Email und den Versand als E-Rechnung nach Paynet/Postfinance Standard. Zudem ist Winoffice Prime dank seiner Kernfähigkeiten für den XML-basierten Datenaustausch in der Lage, jegliche EDI Formate zu unterstützen.

 

Um den Versand von Verkaufsrechnungen möglichst automatisiert organisieren zu können, wurden nun folgende Neuerungen umgesetzt:

  • Das gewünschte Versandformat und die Versandart kann auf Unternehmens-, Kunden- oder Dokumentebene hinterlegt werden.
  • Mittels einer Aktion aus der Ansicht aller Verkaufsrechnungen kann eine beliebige Anzahl freigegebener Rechnungen markiert und automatisch gedruckt bzw. per Email übermittelt werden.

 

Neue STOCK App

Die neue STOCK App für iOS und Android unterstützt die Arbeit im Lager. Sie erlaubt es mittels Scanning eines Barcodes div. Informationen zu einem bestimmten Artikel abzurufen. Ebenfalls unterstützt die App mit Hilfe von Barcode Scans die Inventarisierung auf sehr intuitive und effiziente Art ohne Inventarlisten und ohne aufwändige Scanning-Infrastruktur.

Neuerungen im Bereich Finanzen 

Unterstützung für Spesenabrechnungen

Es wurde ein vollständig neues Modul für die Erfassung von Spesenbelegen inkl. Quittungen, das Einreichen von Spesenabrechnungen, das Prüfen und Visieren sowie für das Verbuchen und Auszahlen von Spesen geschaffen. Mit diesem neuen Modul werden heute noch vielerorts übliche Medienbrüche bei der Spesenverarbeitung eliminiert und die Originalbelege können nun in elektronischer Form revisionssicher aufbewahrt werden.

 

EBICS

Mit der in Winoffice Prime integrierten EBICS Schnittstelle können nun über einen bankenneutralen und sicheren Kanal Zahlungsaufträge automatisch an die Bank übermittelt und Zahlungseingänge empfangen sowie verbucht werden.

 

Besuchen Sie uns auf der Fachmesse topsoft

28./29. August 2018, Messe Zürich

Standnummer: 21a

 

Winoffice AG
Bösch 69
6331 Hünenberg

Tel.: +41 41 769 80 00
prime.info@winoffice.ch

www.winoffice.ch