CRM transportlogistik-lager Beiträge auf topsoft

Fallstudien

Neuste Fallstudien
Author icon Christian Bühlmann Date icon 16.09.2020 Clock icon 4 Min.
Ohne es zu wissen, hat vermutlich jeder von uns schon einmal ein Produkt der Herba-Plastic AG in der Hand gehabt. Das Schweizer KMU ist spezialisiert auf die Verarbeitung von Kunststoffen und stellt unter anderem Löschdecken, Schreibmappen und Verpackungen her. Für die digitale Prozessunterstützung hat man mit myfactory bewusst ein «produktionstaugliches» ERP gewählt.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 10.09.2020 Clock icon 4 Min.
Mit moderner Filtertechnik einen nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung der Luft- und Wasserqualität leisten – so lautete die Vision bei der Gründung der Tecnofil AG im Jahre 1992. Mit Opacc hat man sich für ein System entschieden, welches auch komplexe Kundenanforderungen meistert.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 20.04.2020 Clock icon 4 Min.
Die Spezialitäten der Läckerli Huus AG sind eine Erfolgsgeschichte ohnegleichen. Das Läckerli Huus bietet seinen Kunden vom Filialgeschäft über den Detailhandel bis zum eigenen Webshop ein durchdachtes Omnichannel-Konzept.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 23.03.2020 Clock icon 4 Min.
Das Beispiel könnte Schule machen. Als führendes Unternehmen im Schulmaterial- und Lernmedienbereich unterstützt die Suisselearn Media AG ihre Geschäftsprozesse mit einer integrierten Gesamtlösung von Opacc, welche ERP, CRM und E-Commerce umfasst.
Weitere Fallstudien
Author icon Alain Zanolari Date icon 13.12.2018
Die Verarbeitung von Stoffen ist anspruchsvoll, da sind die Näh-Profis auf die passenden Maschinen angewiesen. Da eilen die Spezialisten der Zellweger AG in Zürich zu HIlfe. Und sie haben Unterstützung durch Software von Opacc.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 11.10.2016
Mit ihrem umfassenden Sortiment und dem Credo «Geht nicht, gibt’s nicht» sorgt die Swiss Point AG dafür, dass ihre Kunden stets mit voller Power unterwegs sind. Die digitale Energie dafür liefert das ERP/CRM-Gesamtsystem Steps Business Solutions.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 17.08.2016
Ob Schulhaus, Spital oder Sporthalle – viele von uns erinnern sich noch an die Abfallbehälter, Kleiderhaken etc. aus Metall. Die MAKK AG sorgt für die passende Einrichtung. Dabei kommt mit myfactory moderne Business Software aus der Cloud zum Zug.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 15.06.2016
Die Ostschweizer Logistik-Gruppe Sieber Transport setzt auf ABACUS Finanzsoftware. Speziell an der Lösung ist die intensiv genutzte Funktion der Geschäftsbereiche, die auch automatisierte, bereichsübergreifende Buchungen erlaubt.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 20.05.2016
Der weltweit tätige Hersteller von vertikalen Plattensägen Striebig AG kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Dabei vertraut das Unternehmen auf das ERP-System APplus, welches dank mobiler Erweiterung noch mehr Möglichkeiten bietet.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 05.10.2015
Das Handelsunternehmen Interhockey AG spielt sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich in der Topliga. Mit der Realisierung eines neuen Logistikkonzepts auf Basis der ERP-Lösung tosca sorgt das Unternehmen für ein nachhaltig erfolgreiches Powerplay.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 12.08.2015
Die Kunst des richtigen Verpackens – und zwar in allen Dimensionen – gehört zur Kernkompetenz der Zaugg Emballeur AG. So verschieden die Verpackungen auch sind, dank myfactory genügt ein System für das ganze Unternehmen.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 08.04.2015
Das Läckerli Huus hat in den letzten Jahren das Verkaufsnetz ausgebaut. Höhepunkt war der Umzug in das neue Verwaltungs- und Produktionsgebäude in Frenkendorf mit papierlosen Logistik- und Produktionsprozessen auf Basis des ERP-Systems tosca.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 06.03.2014
Die PEG Papeteristen Einkaufsgenossenschaft hat die Waren- und Informationsflüsse zwischen der Zentrale und den angeschlossenen Papeteristen optimiert. Die Grundlage dazu bildet das ERP-System tosca.
Author icon Christian Bühlmann Date icon 07.02.2014
Die Zürcher Blumenbörse verkauft Produkte von 200 Lieferanten aus der „Grünen Branche“ auf Kommissionsbasis und im Eigenhandel. Die Verbindung zum zentralen Artikelstamm von OpaccERP ermöglicht eine effiziente Abwicklung.
  • 1
  • 2